Portugal

Für drei Wochen nach Portugal, was gibt es schöneres? - ganz einfach: ewig dort bleiben :D haha

Gestartet in Lissabon und schon hatte Portugal mein Herz erobert. 

Die erste Nacht verbrachten wir in Lissabon in einem Hostel. Good night hostel - sehr gute Lage, sehr schöne Zimmer und gutes Frühstück. 

Gleich am ersten Tag machten wir eine free walking Tour durch die Stadt. Kann ich echt nur weiter empfehlen!! Unsere Tour machten wir mit der 'wild walkers tour' :) wildwalkerslisboa

Am nächsten tag ging es mit dem Zug weiter nach Grandola - Surfcamp Dreamsea 

Dort blieben wir dann für eine Woche. Das Camp ist direkt in einem Campingareal, wo man die Sanitäranlagen vom Campingplatz nutzt.

Das Surfcamp an sich ist einfach mega schön. Dreamsea

Dort war für mich der schönste Strand. :) Praia da Gala - Fontainhas 

Nach einer Woche Camp ging es wieder zurück nach Lissabon. Eine Nacht war einfach zu wenig. Dort blieben wir dann 4 Nächte. 

 

Unbedingt auf eurer ‘to do liste’ in Lissabon sollte stehen:

  • InkFarmFood - besten Falafel 

  • Madame Peitsca - dort ist einen mega Ausblick auf Lissabon und man kann auch gut Essen oder einfach nur etwas trinken.

  • Park Rooftop Bar - direkt auf einem Parkhaus eine mega Bar, der Eingang ist nicht so leicht zu findet :) haha am besten fragt man seinen Uberfahrer ;P

  • LX Factory - uuunbedingt! Dort sind mehrere Bars, Restaurants und kleine Geschäfte

  • Am Largo de Sao Domingos einen Ginjinha trinken

  • Comoba Lisboa - eine neue Hipster Bar :)

  • Manteigaria - dort gibt es die besten Pasteis de Nata 

An einem Tag sind wir mit dem Zug nach Sinatra gefahren und besichtigten dort die Burg - castelo dos mouros

Danach ging es mit dem Bus weiter zu den Klippen - Cabo da Roca. 

Im Anschluss daran fuhren wir noch nach Cascais. Cascais hat auch einen Strand und die Stadt an sich hat mich sehr an Italien erinnert. War eher touristisch - nicht so meins muss ich sagen.

 

Nach Lissabon holten wir unser Auto vom Flughafen ab. Gebucht haben wir das Auto ein paar Tage vorher übers Internet um ca 85€ für 8 Tage. Rentalcars.com

Vor Ort haben wir dann die teurere Versicherung von der Autovermietung genommen - war eine gute Entscheidung, da bei der Rückgabe keine Probleme aufgetreten sind. 

Alles im Auto verladen ging es für uns nach Lagos. Dort angekommen, hatten wir noch keine Unterkunft. Und da wir uns auch schon in der Urlaubs Season befanden, war es auch gar nicht so leicht eine zu finden :D Gott sei dank hat uns eine Mitarbeiterin von einem Café ein Hostel empfohlen und die hatten für uns noch einen Schlafplatz - der eig nicht zu vermieten war :D 

The Selter Lagos - sehr nette Familie!!! Kann ich nur weiterempfehlen, auch wenn das Haus schon etwas älter ist.

 

Strände in Lagos:

Der Geheimstrand: Praia do Canavial

Dort findet ihr eigentlich fast keine Touris! Am besten man gibt im Navi mal das Cascade Wellness&Lifestyle Resort ein, dann weiß man wo man hin muss. Direkt bei dem Hotel gibt es keine Parkmöglichkeit. Rechts von dem Hotel ist ein Tor wo man durchgehen kann, dort geht man dann rechts den Weg entlang bis man das Meer sieht. Dort geht es dann rechts einen Fußweg hinunter und schon kann man von den Klippen aus auch den mega Strand sehen.

 

Sagres - Cabo de São Vicente - Leuchtturm

Dort in der nähe ist ein Strand: Vila do Bispo - der Strand ist eher zum Surfen interessant als zum Baden. 

Benagil cave: am besten erkundet man die Höhle am frühen morgen. Wir haben unsere Sachen einfach am kleinen überfüllten Strand gelassen und sind rüber in die Höhle geschwommen :) 

Strände die an der Algarve entlang zu erkunden sind:

  • Praia da Bordeina - dort sind auch viele Surfer und Kitesurfer

  • Praia do Monte Clerigo - direkt an einem sehr süßen Hippiedorf

  • Odeceixe